Was ist ein Vermögenspool?

Papiermodelle der Wohnanlage

Unser Vermögenspool ist ein elementarer Bestandteil des Wohnprojekts Auenweide. Dabei handelt es sich um eine zins- und mietfreie Finanzierungsform, die in konkreten Projekten zur Anwendung kommen kann.

Es gibt viele Menschen, die ihr Erspartes auf der Bank liegen haben, es nicht dringend brauchen und die Bereitschaft haben es in ein sinnvolles Projekt zinsenlos und wertgesichert zu investieren. Dabei kann ein neues Selbstverständnis entstehen: „Ich besitze Geldvermögen und wenn ich es aktuell selbst nicht brauche, überlasse ich es Anderen zur Nutzung.“

Im Vermögenspool fließen all diese Beiträge zusammen und werden in die Anschaffung unseres Baugrunds sowie in den Bau eines ökologisch sinnvollen Wohn- und Gemeinschaftsprojekts investiert. Die Fördergemeinschaft aller AnlegerInnen und NutzerInnen des Projekts hält den Pool im Fluss. Beiträge können auch wieder entnommen werden, und neue Einlagen werden eingeladen. Dadurch wird ein alternativer, zinsenloser, den Wert erhaltender und legaler Vermögenskreislauf geschaffen.

Die Einlagen der AnlegerInnen werden auf einem Treuhandkonto gesammelt und zu 90 % in das Projekt investiert. 10 % bleiben als Liquiditätsreserve auf diesem Konto und ermöglichen kurzfristige Auszahlungen. Wenn jemand Geld entnehmen möchte, bekommt sie/er die Einlage wertgesichert – nach VPI – ausbezahlt. Das ist möglich, da die Immobilienwerte entsprechend der Inflation steigen und der Wert des Objekts in regelmäßigen Abständen angepasst wird.

Als besondere Absicherung wird der Treuhänder im Namen der AnlegerInnengemeinschaft im Grundbuch eingetragen. Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass das Projekt nach vertraglichen Wartefristen keine Auszahlungen vornehmen kann und auch keine neuen AnlegerInnen gefunden werden, kann der Treuhänder eine Versteigerung in die Wege leiten.

Wir arbeiten eng mit dem Entwickler des Vermögenspool-Modells, Rechtsanwalt Dr. Markus Distelberger zusammen. Er hat einen juristisch fundierten Vertragstext ausgearbeitet, der als Grundlage für die Vermögenspool-Anlagen fungiert, und er sorgt als unser Treuhänder für eine korrekte Abwicklung und Besicherung aller Ein- und Auszahlungen.

Weiterführende Informationen zum Vermögenspool-Modell:
www.vermoegenspool.at

Kontakt und Anfragen:
Christian Lechner
info@auenweide.at

Papiermodelle der Wohnanlage

Unser Vermögenspool ist ein elementarer Bestandteil des Wohnprojekts Auenweide. Dabei handelt es sich um eine zins- und mietfreie Finanzierungsform, die in konkreten Projekten zur Anwendung kommen kann.

Es gibt viele Menschen, die ihr Erspartes auf der Bank liegen haben, es nicht dringend brauchen und die Bereitschaft haben es in ein sinnvolles Projekt zinsenlos und wertgesichert zu investieren. Dabei kann ein neues Selbstverständnis entstehen: „Ich besitze Geldvermögen und wenn ich es aktuell selbst nicht brauche, überlasse ich es Anderen zur Nutzung.“

Im Vermögenspool fließen all diese Beiträge zusammen und werden in die Anschaffung unseres Baugrunds sowie in den Bau eines ökologisch sinnvollen Wohn- und Gemeinschaftsprojekts investiert. Die Fördergemeinschaft aller AnlegerInnen und NutzerInnen des Projekts hält den Pool im Fluss. Beiträge können auch wieder entnommen werden, und neue Einlagen werden eingeladen. Dadurch wird ein alternativer, zinsenloser, den Wert erhaltender und legaler Vermögenskreislauf geschaffen.

Auenweide-Mitglieder schauen sich die Papiermodelle der Häuser an

Die Einlagen der AnlegerInnen werden auf einem Treuhandkonto gesammelt und zu 90 % in das Projekt investiert. 10 % bleiben als Liquiditätsreserve auf diesem Konto und ermöglichen kurzfristige Auszahlungen. Wenn jemand Geld entnehmen möchte, bekommt sie/er die Einlage wertgesichert – nach VPI – ausbezahlt. Das ist möglich, da die Immobilienwerte entsprechend der Inflation steigen und der Wert des Objekts in regelmäßigen Abständen angepasst wird.

Als besondere Absicherung wird der Treuhänder im Namen der AnlegerInnengemeinschaft im Grundbuch eingetragen. Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass das Projekt nach vertraglichen Wartefristen keine Auszahlungen vornehmen kann und auch keine neuen AnlegerInnen gefunden werden, kann der Treuhänder eine Versteigerung in die Wege leiten.

Wir arbeiten eng mit dem Entwickler des Vermögenspool-Modells, Rechtsanwalt Dr. Markus Distelberger zusammen. Er hat einen juristisch fundierten Vertragstext ausgearbeitet, der als Grundlage für die Vermögenspool-Anlagen fungiert, und er sorgt als unser Treuhänder für eine korrekte Abwicklung und Besicherung aller Ein- und Auszahlungen.

Weiterführende Informationen zum Vermögenspool-Modell:
www.vermoegenspool.at

Kontakt und Anfragen:
Christian Lechner
info@auenweide.at

Auenweide-Mitglieder spazieren durch das Feld au dem das Grundstück stehen wird.